Anmelden Registrieren

Nová Bystřice, Regionales Schmalspurbahnmuseum

Wo finden Sie uns

Das Museum befindet sich am Bahnhof Neubistritz. Das Historisches Zentrum von Neubistritz wurde als Staedtisches Denkmalschutz erklaert.
Die Stadt liegt in der Nähe der Österreichischen Staatsgrenze. Weniger als 2 km vom Grenzübergang Neubistritz - Grametten und 5 km von der Innenstadt ist der nördlichste Punkt Österreichs. Stadt, die ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren durch das Naturschutzgebiet des Tschechischen Kanada. Neubistritz kann man von Jindřichův Hradec aus entweder mit Motor oder Dampfzüge auf der 33 km langen Schmalspurbahn oder mit dem Auto auf der Straße II / 128 und II / 152 erreichen.

Was sehen Sie

Die Dauerausstellung ist in zwei Teile geteilt. Das Erdgeschoss des Bahnhofsgebäudes finden Sie ein authentisches Bahnhofsvorsteherbuero aus der ersten Republik. Das Museum zeigt in Vetrinen Originale der 20 Jahre des 20. Jahrhundert eine eigene Exposition, die aus Fotografien, kartografischen und schriftlichen Unterlagen und kleine Artefakte besteht. Ausserdem kann man die  Entwicklung und den erfolglosen Versuch die Jindřichův gmündských Schmalspurbahn zu verbinden sehen.

In weitere Zimmer finden Sie eine Druckmaschine die für die Herstellung von Edmonson Kartonkarten der Marke Goebl diente und im Jahr 1895 angefertigt wurde. Im Eingangsbereich des ehemaligen Warteraums kann man neben Souvenire auch Tickets fuer Dampf- und Dieselpersonenzüge in aufsteigender Reihenfolge kaufen. Zu sehen sind auch die Dienstmützen der
Eisenbahner und Disponenten-Lampen aus dem 20. Jahrhundert.

Der zweite Teil der Ausstellung befindet sich in einem nahe gelegenen Gebäude, das im Jahre 1897 gebaut wurde, hier koennen Sie ihr Auge auf ehemalige Motore der typischen lokalen Eisenbahnwagen werfen. Auf der Rückseite des rechten Fluegels ist das Heizwerk mit der rekonstruierten Werkstatt, wo die routinemäßige Wartung von Waggons und Lokomotiven durchgeführt wurde.

Auf Informationstafeln koennen unsere Besucher über die Geschichte der Flotte und den Kennzeichnung die man auf den Fahrzeugen der Schmalspur findet, einen Einblick erhalten. Angrenzend am linken Fluegel findet man das Wasserwerk, das immer noch zum auffuellen des Wassers fuer Dampfloks dient.

Im Erdgeschoss gibt es eine Ausstellung von Leuchtern

Auf dem nebenliegenden Freiplatz neben der Heizungsanlage ist für Besucher eine Diesellokomotive Model T 47 020 zu sehen und in ihrem Inneren zu besichtigen.

Öffnungszeiten

Juli und August: von 8.30 bis 18.00 Uhr (täglich)

Juni, September, Oktober: 9.00 bis 17.00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen)

Andere Terminen sind nach Vereinbarung moeglich

Änderung der Öffnungszeiten vorbehalten

Eintrittsgeld

Freiwillig

Außer Öffnungszeiten   50 Kronen pro Person (mindesten 10 Personen)

Kontakt

Regionální úzkokolejné muzeum Nová Bystřice

Jindřichohradeckých místních drah

areál nádraží Nová Bystřice

tel.: 384 361 165; 739 503 408

email: office@jhmd.cz; www.jhmd.cz

Fotogalerie